Grundschule-Mendig

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Autorenlesung

E-Mail Drucken PDF

Bayrischer Kinderbuchautor zu Gast in der Schule

Josef Koller aus Schwangau bei Füssen begeistert die Kinder

Nicht erst seit der Veröffentlichung der Ergebnisse der PISA-Studie spielt die Steigerung der Lesemotivation von Kindern eine bedeutende Rolle.

Trotz der Fülle neuer Medien darf das Leseverhalten nicht beeinträchtigt werden, denn nur kompetente Leser sind kompetente Mediennutzer.

Gerade die Grundschule muss versuchen, den Grundstein für ein Interesse an Literatur zu legen. Daher entschied sich nun die Grundschule Pfarrer-Bechtel in Mendig zu einer weiteren Autorenlesung mit einem anerkannten Kinder- und Jugendbuchautoren. Josef Koller, beheimatet in Schwangau im Allgäu, hatte sich für eine dreiwöchige Leserundreise über Norddeutschland ins nördliche Rheinland-Pfalz aufgemacht und war einen ganzen Vormittag lang Gast an der Grundschule Pfarrer-Bechtel Mendig.

So  erhielten alle Kinder vom 2. bis zum 4. Schuljahr die Gelegenheit, an einer interessanten und spannenden Dichterlesung teilzunehmen.

Nachdem die Kinder sich schnell an den leicht bayrisch sprechenden Autor gewöhnt hatten, zog er die Schüler mit Geschichten von Feen, Zauberern und Zwergen in seinen Bann.

Er erzählte Ausschnitte aus seinem Buch „Die Reise zum Glück“,  veranschaulichte seinen Vortrag mit großen Bildern und vielen schauspielerischen Gesten, bei denen man das Gefühl hatte, dass der Autor in sein Buch aufging :

Katze und Fuchs suchen das Glück. Aber das ist eine schwierige Suche, denn niemand weiß so recht, was das Glück überhaupt ist und wo man es finden kann. Der hinterlistige Rabe behauptet, dass er ganz genau wisse, wo die drei das Glück finden können. Doch der Rabe hat nur seinen eigenen Vorteil im Auge,und so geraten Hund, Katze und Fuchs von einem Abenteuer ins andere.


 

Beim Austausch über das Erlebte zeigte sich bei allen Kindern eine große Begeisterung. Durch die geschickte Verknüpfung von „Literatur hören“ und „Literatur erleben“ wurde bei den Schülern sowohl ein tiefes Leseverständnis als auch eine große Lesemotivation geschaffen.

Somit war die gelungene Lesung von Herrn Koller ein weiterer Schritt auf dem angestrebten Weg vom Lesefrust zur Leselust. Denn dass diese bei den Kindern geweckt und vertieft wurde, bewies die große Nachfrage nach Herrn Kollers Bücher.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 24. Januar 2010 um 18:34 Uhr  

Aus den Galerien...

EMail-Kontakt

Ihre E-Mail:
Betreff:
Nachricht:
Follow us on Twitter